Sie wollen Ihre nach einer Baumfällung stehen gebliebenen Baumstümpfe entfernen und suchen nach der effektivsten Methode?

 

Wir empfehlen Ihnen die Entfernung mittels unserer leistungsstarken Wurzelstockfräse. Im Vergleich zu anderen Verfahren, wie z.B. zum zeitintensiven Ausgraben der Wurzelstöcke mit Pickel und Schaufel, oder durch den Einsatz eines Baggers, hat das Fräsen viele Vorteile: Das schweißtreibende Ausheben von Löchern, das Abhacken, Absägen, die teilweise immensen Flurschäden und der Einsatz von LKW mit Greifarm zur Entfernung der Wurzel entfallen ebenso wie deren Abtransport und Entsorgung.  

Unsere Wurzelstockfräse

Die Maschine benötigt eine Durchfahrtsbreite von 90 cm und wiegt ca. 650 kg. Das Reifenfahrwerk verteilt das Gewicht gleichmäßig auf den Untergrund. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kein Flurschaden, wie häufig beim Einsatz eines Baggers oder einer Fräse mit Raupenfahrwerk; geringe Entsorgungskosten, denn die Baumstumpffräse hinterlässt nur kompakte Holzschnitzel.  

Unsere Arbeitsweise

Dort, wo bisher der Baumstumpf stand, ist nach dem Abfräsen ein 10 bis 30 cm tiefes Loch. Die entstandenen Holzspäne verbleiben als hochwertiger Mulch, oder füllen anschließend das entstandene Loch wieder auf. So können Sie den Standort des gefällten Baumes sofort uneingeschränkt weiter verwenden, z.B. für eine Terrassenpflasterung, Rasen, Blumenbeet oder anderweitige Bepflanzung.

 

Oft muss etwas Altes weichen, bevor etwas Neues entstehen kann.

 

 

 

Kontakt:
Baumstumpfentfernung
Inning am Ammersee
Heinz Decker
Mobil 0170 48 42 290
Festnetz 08143 71 06
Fax 08143 99 75 96

info@baumstumpfentfernung-ammersee.de